Banner

best viewed with Mozilla Firefox on 1024x768 or higher

Samstag, Dezember 16, 2006

Fazit Indien

Nun ist es bald soweit. Unser Abenteuer in Indien ist bald abgeschlossen und wir brechen auf nach Sued-Ost-Asien. Irgendwie ist es schwer ein Fazit fuer Indien zu definieren, ist dieses Land doch so facettenreich und gegensaetzlich. Spaetstens alle 300km befindet man sich wieder in einem "anderen" Indien und man muss sich neu orientieren. Moechte man dem gerecht werden, muesste man eigentlich ueber jeden indischen Staat ein eigenes Fazit verfassen. Doch das sprengt meine Zeit... :-)
Uns gefaellt Indien jedoch nach wie vor suuuper gut und uns faellt eigentlich nichts ein, was dagegen sprechen wuerde, wieder nach Indien zu kommen (ausser vielleicht, das es noch sooooo viel anderes zu sehen gibt auf dieser Welt ;-)
Wahrscheinlich lieben wir Indien genau deswegen weil es ein Land der absoluten Gegensaetze in vielen Bereichen ist. Und da gehoert das menschliche Elend und die Armut denau so dazu, wie das Strandleben und die Sonnenuntergaenge. Das wiederum macht die Reise aber auch sehr spannend und es ist eine laufende Auseinandersetzung mit sich selbst.
Auch haben wir uns den ganzen Ablauf der Reise muehsamer vorgestellt. Das ganze Reisen mit Bus und Zug ist im nachhinein betrachtet sehr gut gelaufen. Die ganzen Fahrplaene und Reservierungen haben, bis auf 2-3 Verspaetungen, super funktioniert und das ist sicher fuer so ein grosses Land bemerkenswert!
Zudem wurden wir von sonstigen Problemen und Verdauungsschwierigkeiten :-) verschohnt und koennen uns auch jetzt noch an "Vegetable-Curry + Chappati" erfreuen *grins*

Das Nomadenleben fuer sich ist uns noch nicht verleidet. Umherreisen ist sicher teilweise auch sehr anstrengend, doch mit einem gesunden mix aus reisen und laenger an einem Ort verweilen, laesst sich das muehelos bewaeltigen.
Ein grosses Lob in diesem Bereich muss man auch unserer Ausruestung und der Packliste geben ;-) So haben sich die Mammut Backpacks bestens bewaehrt und sie sind noch wie neu. Keine Naht die sich loest, kein Teil das gebrochen ist - nix! Auch die Travel-Kissen von Mammut wuerden wir auf keinen Fall hergeben. Und zu guter letzt der Druckkoffer von Peli fuer die Kamera und die Festplatte. Ich glaube ohne das Case haette sich unser Technik Equipment bei all den haarstraeubenden Busfahrten schon lange "zutode" vibriert ;-). Jedoch haben wir, wie wahrscheinlich fast jeder Reisende, trotzdem Sachen mitgenommen, auf welche man verzichten kann. Zum Glueck konnten wir in Goa diese Dinge Nicole und Oliver mit nach hause geben. Eine ueberarbeitete Packliste gibt es hier...


Noch 2 kleine Dinge:

Leute, welche einmal auch hinter die Fassaden Indiens blicken (oder bessser lesen) wollen, denen sei der Roman Rupien! Rupien! von Vikas Swarup empfohlen. Eine herrliche Geschicht, die auf eindrucksvolle Weise das Leben eines Waisenjungen erzaehlt und so manches verborgenes ueber das indische Leben enthaelt. 5-Sterne von uns beiden :-)

Als kleinen Abschluss des Fazit moechte ich auch noch ein Musikstueck einfuegen, welches uns seit Hampi begleitet. Aber Achtung: Nur kurz reinhoeren ist nicht! Legt euch gemuetlich auf's Sofa, Augen schliessen und der Stimme horchen... Na dann: Gute Reise ;-)

<div><a href="http://minorcrisis.net/files/Indian Mantra Ambient.MP3">Indian Mantra Ambient.MP3</a></div>

Na dann, auf zu neuen Gefilden *hehehe*

4 Comments:

Anonymous Chnopf said...

Hallo Thailand!
Ich hoffe, ihr seit gut in Thailand angekommen und ihr geniesst die Zeit da gleich intrensiv wie in Indien.
Euer Gepäck haben wir problemlos mit eichecken können. Mr Miranda vom Flughafen, der für den Check-in verantwortlich ist, kennt uns mittlerweile und hat die gesamthaft 60 kg(!) Gepäck von Oli und mir mit einem Augenzwinkern akzeptiert. Die Geschenke haben wir natürlich auch abgegeben. Das gelbe Kleid steht Fabi bestimmt super. Oder haben wir etwa die Namen verwechselt!!
Also dann, ich muss noch ein bisschen arbeiten und dann nach Hause Lebkuchen backen. Ist ja bald Weihnachten. 2- Kilo Guetzli- Hüftspeck inklusive...

Liebe Grüsse aus der kalten Schweiz.
Chnopf und Oliver

Dezember 19, 2006  
Anonymous Livi said...

Hallo Ihr Lieben!
So, ich hab es auch wieder mal geschafft zu schreiben..
Also dieses Musikstück ist jetzt genau das Richtige für uns während dieser Verkaufs-Pseudo-Weihnachtshektik-Zeit!Das ist 1000Mal entspannender als dieses Jingle Bells-Kaufhaus-geträller.:)
Eure Erlebnisse sind nach wie vor sehr sehr eindrücklich..
Bei uns läufts hektisch wie gewohnt ab in dieser Zeit.Weihnachtsstimmung
kann so nur schwer aufkommen.Vielleicht klappts ja noch mit etwas Schnee..!?
Uebrigens vielen vielen Dank schon mal im Voraus für die Geschenkli, die wir natürlich erst an Weihnachten öffnen werden!
Pünktli + Moo sind wohlauf und sehr "gfräässig".Momo ist immer sehr neugierig, was sich wirklich hinter dieser Tür zum Hasenzimmer verbirgt..;)
Also, für mich heissts jetzt nochmal, ab in das Weihnachtsgetummel!Euch wünsche ich natürlich weiterhin eine schöne Zeit und vorallem,
ein schönes Jetzt...

Liebe Grüsse
Olivia

Dezember 20, 2006  
Anonymous Anonym said...

Hello,
verfolge euren Blog schon eine Weile, da wir im Januar auch für eine Weile nach Indien fahren und ich auf der Suche nach guten Infos über Google auf euren Top Blog aufmerksam geworden bin. Sehr gut finde ich die überarbeitete Packliste da ich jetzt weiß was ich zuhause lassen kann!
Achja dieses Lied ist echt der Hammer!
Gibts da einen Namen/Interpreten dazu!?

Ansonsten noch einen schönen Trip!
Grüße
Roman aus Deutschland

Dezember 22, 2006  
Blogger MiNiK said...

@Livi: Hi Livi alles klar? Wir haben leider keine direkte eMail Adresse von dir, vielleicht kann uns Fabian ja mal deine Adresse zusenden?
Wir hoffen die Katzen fressen euch nicht zu armen Tagen ;-)
Bez. Geschenken, die sind eigentlich gar nicht zu Weihnachten... Nur so ein Dankeschoen! Die Weihnachtsgeschenke sind erst unterwegs (kommen wahrscheinlich aber nicht rechtzeitig an :-) Alles Gute im Weihnachtsgetuemmel *hehehe*

@Roman: Hallo Roman, schoen dir zu schreiben ;-) Das mit der PAckliste ist wirklich so ne Sache... wahrscheinlich kommt man beim ersten Mal nicht drumrum, zuviel mit zu nehmen :-) Zum eingefuegten Musikstueck: ich habe leider auf dem mp3 Player nur die Info: Unbekannter Artist / Track 1 *hehehe* Wuerde auch gerne wissen von wem das ist...
Ich weiss nur es ist ein indisches Mantra...

L.G. aus Bangkok

Dezember 23, 2006  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home