Banner

best viewed with Mozilla Firefox on 1024x768 or higher

Dienstag, November 21, 2006

Jya's Geburtstag

Hallo Europa!

Wir sind nach einer langen Zugreise wieder in Goa und geniessen das suesse Strandleben. Auch Nicole und Oliver haben die Reise nach Goa gut ueberstanden und haben sich in unserem gemeinsamen Haus eingerichtet. Ist schon erstaunlich, da sind wir 5000KM von zuhause entfernt und sind schon wieder Nachbarn...zzz ;-) So bewohnen wir das 100km2 Haus (oder sollte man besser Villa sagen? :-) zusammen und unser Freund Jayesh besteht auch noch darauf, stets fuer uns zu kochen. Was wir aber meist ablehnen, da er uns das Haus schon fast kostenlos ueberlaesst und wir dann nicht auch noch Essen annehmen wollen. Im weiteren ist es sehr schoen in dem kleinen Dorf zu wohnen, inmitten von Einheimischen und fernab der Haupttouristenorte. Oliver und Nicole wahren bezueglicher der Lage zuerst ein bisschen skeptisch, da sie sonst meistens in Calangute-Candolim logierten (was der Bauer nicht kennt, isst er nicht ;-) *sry*), als sie jedoch gestern kurz nach Calangute fuhren (eben einer dieser "hier wohnen nur Touris" Orte), kamen sie zurueck und waren doch begeistert von der Ruhe und dem friedlichen Ambiente unserer gemeinsamen Villa.



Am Sonntagabend stand dann noch ein Fest auf dem Programm. Und zwar der 19.Geburtstag von Jya, der zweijaehrigen Tochter von Jayesh (sprich: Jesch). Es war eine kleine Geburtstagsparty, nicht so wie im letzten Jahr, und so kamen "nur" 30-40 Personen *lol* Der Abend war sehr lustig und interessant, so wurden alle von Herzen bekocht, jeder mit dem Geburtstagskind fotografiert und natuerlich Feuerwerk gezuendet :) Auch die kleine Jya war den ganzen Abend quick-lebendig und lachte was das Zeug hielt. Es war fuer alle Beteiligten ein schoener und interessanter Abend, da eigentlich das Teilnehmen an einem lokalen Fest oder das Nachgehen einer Einladung etwas vom schoenste an Indien ist!




So, das wars leider bereits schon wieder... ab an den Strand *hehehe*
An alle welche noch keine Antwort auf ihre Mails/Briefe/Karten bekommen haben, SORRRY, aber das suesse Strandleben verfuehrt sehr schnell zum "Nichts-tun". Wobei man ja am Strand liegen, Frisbee spielen, im Meer schwimmen und dem Sonnenuntergang huldigen, nicht gerade als "nichts-tun" bezeichnen kann ;-)
Aber trotzdem danken wir hier erstmal pauschal fuer die Neuigkeiten aus der Heimat (und natuerlich allem was da so mitkam :-) und wir melden uns bei allen zu gegebener Zeit noch persoenlich - versprochen!

Bis bald - Die goanischen 4

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home