Banner

best viewed with Mozilla Firefox on 1024x768 or higher

Mittwoch, Januar 17, 2007

zurueck auf der Touristenschiene...

Ankunft in Luang Prabang heisst in Laos soviel wie: Zurueck auf die Touristenschiene. So sind ein paar Aussagen vom letzten Posting schon wieder zu relativieren. Hier wird zuerst mal in Dollar gerechnet und gezahlt = teuer! Die Touristenmassen ziehen logischerweise auch die Bettler an und alles dreht sich ums Business (same same Thailand :-) Trotzdem hatten wir Glueck und auf Empfehlung eines anderen Travellers ein guenstige Absteige gefunden. Die Restaurants hier sind zwar sack-teuer, bieten jedoch zum Teil hammer Ambiente und 1A Nahrung ;-)
Wir entschlossen uns 3 Naechte zu bleiben und starteten zuerst mit einem Spatziergang durch die Stadt. Eine der Sehenswuerdigkeiten sind die Tempel in der Stadt, doch es nervt zum Teil fuer jeden Tempel Eintritt zu zahlen ;-) So entschlossen wir uns, bei Nacht nochmals eine Tempeltour zu machen. Am Abend sind meist keine Ticketverkaufer mehr anwehsend und die Fotos werden auch toll :-)



Am naechsten Tag gings dann zum Wasserfall und da hat sich der Eintritt definitiv gelohnt! Der Naturpark ist wunderschoen gelegen, man hat ueberall Wege um das "Wasserfall-Gebiet" zu erkunden und diverse gemuetlich Platze um zu chillen und ein Bad zu nehmen. Das Wasser war kristallklar und schimmerte in blau-tuerkis. Am Abend dann entspannten sich Dominik bei einer Massage (die Masseuse war nach den 60 Minuten fix und fertig *grins*) und Anita lies sich die Fuesse und Haende bearbeiten. Anschliessend ging es in den Lao Lao Garden, einem tollen Outdoor-Restaurant in Luang Prabang, um uns an einem laotischen Barbecue (eine Art Fondue Chinoise) guetlich zu tun ;-)



Am darauffolgenden Tag ging es mit dem Bus nach Vang Vieng, dem Zentrum der Outdooraktivitaeten in Laos. Eine der Moeglichkeiten it das sogenannte Tubing. Mit einem aufgeblasenen Traktor-Schlauch kann man sich ca 3 Stunden den Fluss hinunter treiben lassen. Der Hoehepunkt sind jedoch die vielen Fluss-Bars entlang der Strecke, die mit gemuetlicher Musik und gekuehlten Getraenken um die Kundschaft werben. Und auch die Funparks, welche an die Bars angeschlossen sind, sind der Hammer! Mein Favorit ist das Trapez, mit welchem man sich von einem Podest ueber den Fluss schwingen kann, um sich dann aus einer beachtlichen Hoehe in's Wasser fallen zu lassen (zu sehen hier und hier). Nach mehrmaligem Gebrauch schmerzen uns heute aber derbe die Oberarme :-)
Eigentlich ist dieses Tubing genau unser Ding! Was kann es schoeneres geben, als mit dem Schatz und einer Flasche Beerlao den Fluss hinunter zu treiben *g* ?



Heute mieten wir wahrscheinlich ein Motorrad um die vielen Hoehlen in der Umgebung anzuschauen. Und morgen geht es voraussichtlich weiter nach Vientiane, der Hauptstadt von Lao, um dort unser Visa fuer Vietnam zu beantragen. Hoffen wir, dass es nicht zu lange dauert, bis wir das Visum bekommen ;-)

LG nach Hause!

5 Comments:

Anonymous mami said...

Hoi zäme!
sieht ja sack stark aus die laufenden bilder. ihr habt es wirklich toll.
bei uns ist heute ein grosser sturm angesagt. könnte wie lothar werden. mal sehen. geniesst es noch und denkt beim nächsten sonnenuntergang an mich.
kuss mami

Januar 18, 2007  
Anonymous Bro said...

Salve ihr zwei Back-Packers!

Dies sind ja Traum Bilder die ihr gemacht habt.
Ich kriege derbes Fernweh!

Ich habe noch news bezüglich Wohnung:
Wir haben eine gekriegt! Freu!!!!
Genau das was wir gesucht haben.
Die Wohnung liegt in Adlikon b. Regensdorf.
D.h. ins Auto steigen.
Aber das habt ihr ja sonst auch immer gemacht. ;-)

Einzug per 01.04.07.
Es ging nicht später da es noch andere Interessänten gab.

Somit hoffe ich das ihr anfang April wieder hier seit.
Wir bräuchten noch Zügel-Leute! *Hehe*

Das letzte was du in der Schweiz gemacht hast war zügeln.
Das erste was du in der Schweiz machst wenn du zurück kommst ist zügeln.
Ist schon noch hart! lol!
Nein, natürlich nur wenn ihr auch anfang April zurück kommt und auch helfen wollt!

En liebe Gruess und bis bald.

Your Bro

Januar 18, 2007  
Blogger MiNiK said...

Na Familie alles klar :-) scheinen ja zur gleichen Zeit online zu sein *hehehe*
Kaum vor der Kiste, hagelt es Kommentare.
Uns freuts ;-)

Tja Bruderherz, wir muessen dich wahrscheinlich enttaeuschen: wir kommen, wenn wir das 6-Monate-Problem mit den Flugtickets nicht loesen koennen, erst am 5.April nach Hause ;-)
aber Oliver hat sicher Lust zu helfen *g*
Sollten wir unsere Jahrestickets doch noch erhalten, dann wirds 2-4 Wochen laenger dauern!
Aber wir freuen uns natuerlich fuer euch, dass ihr eine Lodge gefunden habt! Und Regensdorf ist ja auch nicht die Welt ;-)

Ja Familie, das mit dem Sturm haben wir gelesen... Ueble Sache :-) Da heisst es heute Abend: alles von der Terrasse hohlen und schoen zu Hause bleiben, gel!
Ich wette nach dem Sturm kommt der Schnee :-)

Liebe Gruesse aus dem lauen Vientian

Die Auslandschweizer *grins*

Januar 18, 2007  
Anonymous Chnopf said...

Hallo Ihr zwei!

Besser wenn Oli die aktuellen Fotos nicht sieht. Er ist nämlich in den grünen Ferien und es sch... in total an. Also bin ich die nächsten 3 Wochen Strohwitwe und habe Momo als einzigen Mann im Haus. Langweilig wirds mir aber nicht. Ich mache grad einen Abendkurs an einer Modedesign- Schule in Zürich. Vielleicht wird da mal mehr draus... Und für den ersten Halbmarathon trainiere ich auch mal wieder. Geht also wieder aufwärts mit mir.

Der Sturm war hier nur halb so wild. Das Haus steht noch inkl. Balkon.

Noch ein kleines Angebot wegen dem zügeln: Wenn Fabi+Livi frühzeitig Bescheid geben, können wir sicher helfen. Wir haben ja nicht weit...

Liebe Grüsse und alles Gute auf Eurer Weiterreise.
Chnopf

Januar 19, 2007  
Anonymous Boarderin said...

Ciao zäme
Euer Blog ist so interessant, dass ich meinen ganzen Mittag (1 1/2h) geopfert habe, um "mich einwenig durchzulesen". Muss aber sagen, ich hab erst den Oktober hinter mir... :-)

Ich fürchte, ich werde eine eurer treusten Leserinnen. Von so einer Reise kann ich nur träumen, aber das wisst ihr ja...

Liebe Grüsse
Denise

PS: Hoffe, ich hab das richtig gemacht, mit dem Kommentar erfassen...

Februar 01, 2007  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home