Banner

best viewed with Mozilla Firefox on 1024x768 or higher

Montag, Oktober 09, 2006

Zwei Aliens in Indien...

N'Abend

Heute Morgen hies es frueh aufstehen da wir um 06.15 einen Zug Richtung Jaipur reserviert hatten. Also stellten wir den Wecker auf 05.00. Der Wecker kam jedoch gar nicht zum Zuge, da in Agra irgend so ein Strassenfestival statt fand, und die netten Inder bis um 5 Uhr vollgas gaben mit Hindi-Sound welcher aus zu Boxen missbrauchten Megaphonen droehnte! Nun gut...

Puenktlich wie wir Schweizer es uns gewohnt sind, waren wir eine halbe Stunde vor Abreise am Bahnhof Agra Ford. Bis jetzt klappte alles bestens und so goennten wir uns noch nen Chai (Tee) und erwarteten den Zug. ....und warteten... und warteten... wurden als "Fremdkoerper" begutachtet... und warteten :) irgendwann haben sich dann mal alle Touris welche eine aenhliche Richtung einschlugen um uns versammelt und wir besprachen was nun zu tun sei. Ok nachfragen meinte der Eine. Zuerst hiess es 07.45... Ok damit kann man leben! Als es dann 08.30 war, gingen wir lieber nochmal nachfragen, kann ja nicht schaden. Und so hies es auf einmal: 09.45. Auch kein Problem ist ja nur (noch) ne Stunde!
Und es kam und kam jedoch kein Zug... Irgendwan so gegen 11 Uhr (mit 5 Stunden Verspaehtung ;) kam dann unser Vehikel und wir konnten einsteigen... Es geht also doch! *Uff*
Die Warterei war diesbezueglich speziell, das wir am Bahnhof so richtig erleben durften wie man sich so als Fremde fuehlt (vorallem Anita :) JEDER verdreht sich den Hals wie Gustav-Gans beim vorbeigehen! Oder es werden Grueppchen von ca 8 Maennern gebildet welche sich im Halbkreis vor uns aufstellten und einfach nur glotzten :-) Es war wie im Zoo, jedoch ohne Eintritt (wir probierten einen Hut in der Runde herum zugeben, jedoch checkten die Inder nicht was wir wollten *lol*) Als wir dann Fotos von ihnen machten, wurde es den meisten dann unangenehm und sie gingen weiter :-) Tja, mann muss sich zu helfen wissen...
Die Erfahrung wuenschen wir jedoch jedem einmal, gibt sie doch einen schoenen Einblick wie sich die meisten Auslaender bei uns fuehlen, so als "Der Andere"!

Wegen all dieser Stunden waren wir dann doch froh als wir in unseren Zug einsteigen konnten. Und, die Warterei hat sich gelohnt, war der Zug doch fast leer und wir hatten je ein komplettes Bett fuer uns alleine. Liegend im Zuge ist definitiv die beste Art der Fortbewegung! Wir schliefen, beobachteten die Kulisse welche an uns vorbeizog und schnappten uns jedes Haeppchen welches im Zug verkauft wurde. Leckre Sache was da so alles angeboten wird!

Nun sind wir also in Jaipur und wuenschen euch einen schoenen Abend...
Bis bald!

3 Comments:

Blogger broesi said...

Hoi Zaemme :)!
Amüsant z Lese was Euch so wiederfahrt,so als schwarzes Schaf under allne Wiesse(oder halt umgekehrt).
Ich würd mir da ganz frech und locker e Spass erlaube mit de Gaffer *fg
Schriebed wieter so fliessig wenns moeglich isch.

Da no es Gedicht

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Es pochte leise, klopfte sacht
da hab ich zornig aufgemacht.

Ich fragte rauh: "Was willst Du hier?"
und leise sprachs: "Ich will zu Dir!"

"Zu mir?"- "So wend den Schuh,
ich kann Dich nicht brauchen, wer bist denn Du?"
Da ging es und sah traurig zurück
und sagte leise:

"Ich war das Glück"
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Alles Gueti Pat

Oktober 09, 2006  
Anonymous Fabian und Olivia said...

Hallo Leute! Euchi Nachrichte erschiened ja wie am Fliessband, cool! Schön uf dem Weg an eure Abenteuer teil z'ha. (hesch Bilder vo dene Gaffer?) würd eus Interessiere obs au so dumm chönd us de Büchs luege, wies eusi CH-Metbürger bie eus chönd, wenn mal en "Alien" unterwegs isch.
I dem Sinn: "Out of many, one People" Oder ebe au ned. ;-)
One Love Fabian und Olivia

Oktober 10, 2006  
Blogger MiNiK said...

hehehe :) Also der mit dem Gedicht ist ja wirklich mal edel ;-)
Und ein Bild von den Gaffern haben wir auch noch hinzugefuegt!

Cheers!

Oktober 10, 2006  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home